Checkliste für deinen erfolgreichen Start ins Studium

Hilfe für deinen Start ins Studium

Um dir deinen Start ins Studium zu erleichtern haben wir diesen Blog-Artikel geschrieben. 

Must things first – Das wichtigste zum Studienbeginn!

Verlockungen und Ablenkungen wird es in nächster Zeit viele für dich geben. Du solltest dir aber von Anfang an im Klaren darüber sein, dass ein Studentenleben nicht nur aus Spaß bestehen kann. Wichtig ist, sich nicht von allem verleiten zu lassen und zu allererste die Prioritäten zu setzen. Das heißt: Besuche die wichtigsten Kurse, sei von Anfang an fokussiert und nimm deine neue Aufgabe ernst. Dein Studentenleben dauert noch einige Jahre. Viel Zeit um auch später noch Partys zu besuchen und die Nächte durchzufeiern. Am Anfang fährt der Zug noch langsam aus dem Bahnhof aus. Hat der Zug allerdings erst Geschwindigkeit aufgebaut wirst du es schwer haben, noch aufzuspringen.

Warum ist Organisation in deinem Studium so wichtig?

Wie du dich von nun an organisierst wird eine große Auswirkung auf dein Studium haben. Es ist wichtig, dass du dich auf das Lernen konzentrieren kannst um gute Leistungen zu bringen. Das funktioniert allerdings nur, wenn du dich von Anfang an gut auf Situationen vorbereitest. Kläre direkt zu Beginn deines Studiums ab wer deine Ansprechpartner an der Universität oder deiner Fachhochschule sind. Zu Beginn gibt es sehr oft die sogenannten Erstie-Tage oder die Erstsemester-Woche. Häufig werden hier kleine Gruppen gebildet, die von höheren Semestern begleitet werden. Diese Guides stehen dir als Ansprechpartner zur Verfügung. Finde auch heraus welche sonstigen Ansprechpartner für dich wichtig sind und wo du Antworten auf deine Fragen erhälst, z.B. andere Studenten, Dozenten oder das Studiensekretariat.

Auch wenn wir im 21. Jahrhundert leben und du diesen Ort vielleicht in der Vergangenheit nur von außen kanntest, solltest du in Erfahrung bringen, wo die Bibliothek zu finden ist. Als einer der zentralen Orte an der Universität und in deinem Studium wirst du von nun an nicht mehr darauf verzichten können, die Bibliothek von Zeit zu Zeit auch mal von innen kennen zu lernen. Die Online-Datenbank hilft dir, schnell Informationen zu finden. Mit diesem System solltest du dich vertraut machen. So findest du viel schneller, wonach du suchst. Sehr oft ist die Bibliothek auch ein prima Ort um zu arbeiten und zu lernen. Hier lenkt dich im besten Fall nichts ab und du bleibst fokussiert auf die wichtigen Dinge.

Curricu .. was? - Curriculum und wozu es dient!

Als Curriculum bezeichnet man die Studienordnung. Mache dich direkt am Anfang mit dieser vertraut. Wenn du ein paar ruhige Minuten hast ist es am besten, du liest dir dieses Dokument direkt am Anfang durch. Hier erfährst du auf relativ einfache Weise, was du darfst und was nicht. Wenn nach dem Lesen des Curriculum Fragen aufkommen, so hast du es gerade in der Orientierungsphase leichter, Antworten zu finden, da du, wie bereits weiter oben beschrieben, unter Umständen direkt ein höheres Semester befragen kannst oder einen Ansprechpartner in einer der zahlreichen Einführungsveranstaltungen finden kannst.

Ein weiterer wichtiger Ort – Die Universitätsverwaltung!

Einen sehr wichtigen Ort während deiner Studienzeit stellt die Verwaltung der Universität dar. Studiengebühren, Anträge sowie verschiedene Formulare. Alles Wichtige wird von hier aus koordiniert. Es kann also niemals schaden, wenn du weißt, wo die Verwaltung zu finden ist. Sei immer freundlich zu den Mitarbeitern dort, dann werden sie dir auch gerne bei deinen diversen Anliegen weiterhelfen.

Bereite dich auf dein erstes Semester vor!

Es ist völlig menschlich, dass du am Anfang eine gewisse Angst vor dem Neuen haben wirst. Aber lass dich von deiner Angst nicht lähmen, sondern überwinde sie und komm in Bewegung! Es ist nur zu natürlich, dass alles am Anfang neu ist. Gerade am Anfang werden viele Informationen von allen Seiten auf die einprasseln. In der Schule hast du immer alles strukturiert „vorgekaut“ bekommen. Nun liegt es vollkommen in deiner Eigenverantwortung, wie du an dein Studium herangehst. Deshalb: Am besten ist es von Anfang an alle wichtigen Veranstaltungen und Vorlesungen zu besuchen. Mit der Zeit wirst du dich an das Grundkonzept der Vorlesung und den Hörsaal gewöhnen. Knüpfe früh Kontakt zu deinen Kommilitonen. Sie haben die gleichen Herausforderungen wie du zu meistern. Deshalb – sei nicht zu schüchtern. Geteiltes Leid ist immer noch halbes Leid. Sehr oft lassen sich auch direkt zu Beginn so sehr gut Lerngruppen finden.

Stichwort Kommunikation – Die Mensa!

Natürlich ist die Mensa ein wichtiger Ort an dem du als Student günstig eine warme (oder kalte) Mahlzeit zu dir nehmen kannst. Aber sie dient natürlich auch als Ort des kommunikativen Zusammenkommens. Hier kann man sich ganz entspannt beim Essen und in Ruhe mit seinen Kommilitonen unterhalten. Oftmals ist die Mensa auch einfach ein guter Ort, um eine kurze Pause zwischen den Vorlesungen zu machen um etwas Stress abzubauen. Und solch einen Ort brauchst du auf jeden Fall.

Nun aber zu unserer Checkliste für das erste Semester an der Universität

Diese Studiencheckliste soll dir als Neu-Student einen Leitfaden für einen erfolgreichen Start in dein Studium sein.

stiftpalast Mäppchen zum abheften

  1. Du hast dir das Studium ausgesucht. Mach dir klar, dass es sich um eine wichtige Phase in deinem Leben handelt und dass es nicht nur aus Party machen besteht - wie im Volksmund immer gerne angenommen wird.
  2. Sei von Anfang an kommunikativ – lerne Kommilitonen kennen, denn sie haben die gleichen Ziele wie du und ihr könnt euch gegenseitig helfen und unterstützen
  3. Erstelle dir eine Liste mit Ansprechpartnern – Dozenten, Verwaltung, Kommilitonen
  4. Lese direkt zu Beginn dein Curriculum und mache dich mit diesem vertraut
  5. Finde heraus wo sich das Studierendensekretariat befindet und lerne dieses kennen
  6. Es gibt keine dummen Fragen – nur dumme Antworten! Wenn Fragen aufkommen, suche dir jemanden, der sie dir beantworten kann
  7. Nutze sogenannte Mentoren- und Patenprogramme, vor allem die sogenannten Erstietage können dir deinen Einstieg ins Studium erleichtern. Bei diesen lernst du bereits eine Menge Leute kennen, die dir dann während deiner Studienzeit helfen und zur Seite stehen können
  8. Such dir alle wichtigen Vorlesungen nach dem Studienplan heraus und nimm regelmäßig an diesen Teil. Aber pack dir deinen Plan auf keinen Fall direkt am Anfang zu voll!
  9. Lerne die Bibliothek kennen. Sie ist ein wichtiger Ort für dich um nötige Informationen zu finden und in Ruhe zu lernen

Einen guten Start in dein Studium wünschen wir dir!

Gerade am Anfang wirst du viel Neues lernen müssen. Lass dich von dieser Tatsache nicht abschrecken. Mit einer strukturierten Herangehensweise und mit unseren Tipps wirst du einen guten Start hinlegen. Fange an dich selbst zu organisieren und dein Studium wird dir mehr Spaß bereiten. Und eine gute Organisationsgabe bringt dich später auch deinem Traumberuf ein Stückchen näher.

Du möchtest wissen wie du Ordnung in deinem Studium halten kannst. Wir haben auch dafür einen eigenen Blog-Artikel verfasst.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.